Zeitenwende in Giesing (52 Minuten)
Regie: Morgane Remter
Produktion: Maximilian Plettau
 

Zehn Jahre von der spektakulären Sprengung des Agfa-Hochhauses bis zum Hoffest: Der Dokumentarfilm „Zeitenwende in Giesing“ macht den Wandel des ehemaligen Agfa-Geländes in Giesing vom Industriegelände zum Wohn- und Gewerbequartier erlebbar.  

„Zeitenwende in Giesing“ ist zwischen 2007 und 2017 im Rahmen der Sozialen Stadt Giesing entstanden. Er wurde finanziert aus dem Verfügungsfonds der Sozialen Stadt Giesing, dem ESF-Förderprogramm „LOS – Lokales Kapital für soziale Zwecke“ sowie durch die Büschl Unternehmensgruppe, den Projektentwickler des Areals. Außerdem unterstützten das Filmprojekt der Verein Freunde Giesings e.V., das Kulturreferat sowie das Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München durch ihr Know-how.