Eröffnung Pöllat-Pavillon

Samstag, 11. Mai, 13-18 Uhr

Die Pöllat ist ein bayrischer Alpenfluss. Sie fließt am Schloss Neuschwanstein vorbei. Nach ihr ist in Giesing die Pöllatstraße am Neuschwansteinplatz benannt. Deshalb hatte der Flachbau, in dem von 1969 bis 1984 die Münchner Stadtbibliothek Obergiesing untergebracht war, den Namen „Pöllat-Pavillon“. Bis 2003 war er temporär genutzt.

Im Rahmen des Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramms „Soziale Stadt“ sollte an dieser Stelle eine Einrichtung für die Bürgerinnen und Bürger entstehen. Mittlerweile ist der neue Pöllat-Pavillon, den die GEWOFAG errichtet hat, bezogen. Auch der Neuschwansteinplatz wurde besser nutzbar gemacht.

In dem neuen Haus wurden ein Nachbarschaftstreff, ein Familien- und Beratungszentrum, eine mobile Tagesbetreuung für Kinder, Wohnungsgemeinschaften für vormals wohnungslose Frauen sowie Musikübungsräume untergebracht.

Mit dem Münchner Beitrag zum bundesweiten Tag der Städtebauförderung wird die neue Einrichtung mit einem vielfältigen Programm für Groß und Klein eröffnet. Hierzu möchten wir – die GEWOFAG, das Stadtteilmanagement Giesing, die Förderer, die Stadtverwaltung und Lokalpolitik sowie die Träger der Einrichtungen – Sie herzlich einladen!

Die Veranstaltung ist kostenfrei und barrierefrei.

Bericht über die Eröffnung

Programm

13:30 Uhr
Begrüßung

Heike Kainz, Stadträtin Landeshauptstadt München
Walter Jonas, Vizepräsident der Regierung von Oberbayern
Carmen Dullinger-Oßwald, Vorsitzende Bezirksausschuss 17 Obergiesing - Fasangarten
Johannes Seiser, Geschäftsführer Verein für Sozialarbeit e.V.

14:00 | 16:00 Uhr
Dr. Döblingers geschmackvolles Kasperltheater 

"Kasperl und das Gschpenscht oder der verschossene Ball"
"Kasperl und der Räuber oder Polizisten küsst man nicht"

14:00 | 16:15 Uhr
Filmvorführung
Zeitenwende in Giesing (Regie: Morgane Remter, 2017)

14:00 | 15:00 Uhr
Führung Pöllat-Pavillon

Durch den Architekten Manfred Preuß (macro architekten)

14:30 | 16:30 Uhr
Führung durch die Umgebung
Mit der Historikerin Dr. Karin Pohl und Michael Götschl (Baureferat), Corinna Tränkner-Schneider (Baureferat)

15:00 | 17:00 Uhr
Filmvorführung
Hinter Milchglas und Gardinen (Regie: Johannes Boos, 2017)

15:30 Uhr
Podiumsdiskussion zur Stadtteilentwicklung
Christian Amlong und Gerda Peter (Geschäftsführung MGS)
Ulrike Klar (Stadtdirektorin, Referat für Stadtplanung und Bauordnung)
Monika Betzenbichler (Abteilungsleiterin, Sozialreferat, Amt für Wohnen und Migration, Soziale Wohnraumversorgung)
Carmen Dullinger-Oßwald (Vorsitzende Bezirksausschuss 17 Obergiesing-Fasangarten)
Moderation: Johannes Boos 

Ganztägig (13-18 Uhr):

Workshops (8-99 Jahre):

  • Instrumentenbau mit Hans Fiction | 9V
    Instrumentenbau "Made in Giesing": Gitarren aus Zigarrenkisten sowie Synthesizer aus Kinderspielzeug. 
  • Städtebau aus Holz
    Häuser bauen und gestalten aus Holz.

Ausstellungen:

  • Oids Giasing! Stadtteilgeschichte in Wimmelbildern - Kekko Kreativraum
    Erstmalige Präsentation des Wimmelbuch-Projekts zur Stadtteilgeschichte Obergiesing der Giesinger Künstlerin Carmen Miller. Acht Wimmelbildtafeln und ein Riesen-Wimmeldbild zum ausmalen. Nicht nur für Kinder! 
  • Giesing neu denken! - Tela2030
    Gesammelte Übersicht der Visionen der freien Projektgruppe TELA2030 zur Schaffung bezahlbaren Wohnraums. Mit Kunstperformance „Mitwohnen lassen oder Leerstandsteuer zahlen“.

Infostände:

  • MGS Stadtteilmanagement Giesing

Kinderprogramm:

  • Kinderschminken
  • Krabbelparcours

Musik:

Swing Lyons
Swing Lyons sind nicht nur Django Reinhardt Gitarrenhelden sondern eine richtige Swing Band mit Gesang, Bass, Saxophon, Geige & Schlagzeug, den Groove aber erzeugen die treibenden Gypsy-Gitarren. Eine Zeitreise zur vielleicht wildesten Musik der 40er Jahre. Swing Lyons ist ein Wortspiel aus Lions=Löwen und dem Ort Lyon aus dem die Gitarristen kommen. Hier mischt sich Giesing mit Lyon.

Getränke, Süßes und Herzhaftes:

Zimtschneckenfabrik
Direkt aus der Nachbarschaft gibt es Selbstgebackenes und Gekochtes. Heiß und kalt, süß und herzhaft. Gegen Bezahlung. Wasser kostenfrei.

Bild des Plakats des Tags der Städtebauförderung im Pöllat-Pavillon
  • Walter Jonas, Vizepräsident der Regierung von Oberbayern und Heike Kainz (CSU), Stadträtin der Landeshauptstadt München.

  • Manfred Preuß von macro architekten führt durch das Gebäude.

  • Infostand des MGS Stadtteilmanagements Giesing auf der Terasse.

  • Im Krabbelparcous in den Räumen des Familientreffpunkts Giesing.

  • Kolleginnen der Ersatzbetreuung in der Kindertagespflege von KiBeK.

  • Podiumsdiskussion zur Stadtteilentwicklung mit Carmen Dullinger-Oßwald (BA 17), Ulrike Klar (Referat für Stadtplanung und Bauordnung), Gerda Peter und Christian AMlong (Geschäftsführung MGS), Monika Betzenbichler (Sozialreferat), Moderation: Johannes Boos

  • Gerda Peter und Christian Amlong (Geschäftsführung MGS).

  • Carmen Miller erläutert die Ausstellung "Oids Giasing".

  • Kolleginnen des Familientreffpunkts Giesing

  • Führung durch die Ausstellung von TELA2030 und Kunstperformance: „Mitwohnen lassen oder Leerstandsteuer zahlen“.

  • Wünsche an die Nutzung des Pöllat-Pavillons.

Der Münchner Betrag zum bundesweiten Tag der Städtebauförderung 2019 wurde veranstaltet durch das MGS Stadtteilmanagement Giesing im Auftrag des Referats für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München.

Im Rahmen der öffentlichen Veranstaltung wurden Ton-, Bild- und Filmaufnahmen von den anwesenden ­Personen erstellt. Ausgewählte Aufnahmen werden wir gegebenenfalls auf unseren Webseiten oder in unseren Publikationen veröffentlichen.

Anfahrt

Pöllat-Pavillon
Pöllatstraße 15
81539 München

S-Bahn | Bus

Haltestelle „Giesing" der Linien S3 und S7, anschließend Bus 147 oder 220 bis zur Haltestelle Pöllatstraße

U-Bahn | Bus

Haltestelle „Giesing" der Linien U2, U7, U8, anschließend Bus 147 oder 220 bis zur Haltestelle Pöllatstraße

Haltestelle „St.-Quirin-Platz" der Linie U1, anschließend Bus 147 oder 220 bis zur Haltestelle Pöllatstraße

Fahrrad | zu Fuß

Alle Wege führen direkt zum Pöllat-Pavillon

Wir bitten Sie, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen oder auf das Fahrrad zurückzugreifen, da im Bereich des Pöllat-Pavillons nur wenige Parkplätze zur Verfügung stehen.

Logo Soziale Stadt Giesing
Gefördert mit Mitteln der Städtebauförderung im Bund-Länder Programm "Soziale Stadt" und mit Mitteln der Landeshauptstadt München.
Logo Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat
Logo Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr
Logo Landeshauptstadt München
Logo Gewofag
Logo Münchner Gesellschaft für Stadterneuerung